Profil anzeigen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - Zwischen Frust und Hoffnung

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Liebe Leserinnen und Leser,
spüren Sie es auch - dieses Kribbeln auf der Nase, diese Wärme auf der Haut und die Sonnenstrahlen im Gesicht? Beim Spaziergang an der frischen Luft bekommt man gleich gute Laune, denn die Sonne verwöhnt uns in diesen Tagen nach allen Regeln der Kunst. Nach monatelangem Winterschlaf erwacht die Natur. Das macht Lust auf mehr und am Wochenende ist auch noch Frühlingsanfang. Perfekt! In zwei Wochen feiern wir Ostern - der eine oder andere hat bereits die Osterdeko vom Dachboden geholt.
In dieser Woche sorgte eine Nachricht für Schlagzeilen und jede Menge Freude in vielen Teilen Deutschland: “Die Mittelmeerinsel Mallorca ist kein Corona-Risikogebiet mehr!” Die Bundesregierung erklärte zwar, dass dieser Fakt nicht automatisch eine Reiseeinladung ist, aber viele Deutsche buchten gleich einen Flug, um auf die Mittelmeerinsel zu reisen. Während sich die Touristiker auf Mallorca freuen, herrscht an der Ostsee Frust, denn es gibt noch keine Perspektive, ob zu Ostern Urlauber begrüßt werden können. Wahrscheinlich sind die Usedomer wieder “unter sich” - so wie im vergangenen Jahr. Mal abwarten.
Ich persönlich gehe in den Abendstunden meist noch ein paar Schritte durch den Ort, spaziere die Promenade entlang, um mir die Beine nach einem weiteren Tag im Homeoffice zu vertreten. Was mich richtig traurig stimmt, sind die leeren Hotels, die seit Monaten keine Gäste beherbergen. Die Tourismusbranche braucht endlich eine Perspektive!
Meine Hoffnung ist, dass es durch die verbesserten Testmöglichkeiten die kleine Chance gibt, einen Urlaub an der Ostsee zu verbringen. Dann wären wir hier nicht mehr lange alleine.
Ihnen alles Gute und viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters von der schönsten Insel Deutschlands.
Herzlichst,

Mehr als Sonne & Sand

Zeitplan für „Modellregion Insel Usedom und Stadt Wolgast“ steht
Die „Liberation Route Germany“ führt bald auch durch Vorpommern
Drei Feuer in zwei Wochen: Ist ein Brandstifter auf Usedom unterwegs?
Cello und Kontrabass: Neue Klänge in der Wolgaster Musikschule
Tom Wickboldt: Dieser Usedomer Sternekoch tourte mit den „Böhsen Onkelz“
Streit in Lassan: Sanierung des Schützenhauses teurer als geplant
Übergangsfrist: Kosmetikstudios und Co. dürfen Kunden vorerst ohne Test behandeln
OZ-Redakteurin von Usedom: So war mein erster Kosmetiktermin mit Selbsttest
Blick nach Swinemünde

Touristenattraktion in Gefahr: Gastank-Projekt droht Swinemündes Leuchtturm abzuschneiden
Tragödie von Swinemünde: Neues Buch spricht von 4000 bis 6000 Toten
Corona-Lage auf der Insel Usedom

Ein Jahr keine Musik: So steht’s um die Zukunft der bekannten Usedomer Disco Hühnerstall
Wolgaster Sportforum wird ab Montag zum Testzentrum
Testzentrum Bansin: Schon über 4000 Coronatests durchgeführt
Trotz Lockerungen ab Montag: Einige Restaurants in Vorpommern-Greifswald geschlossen
Wechselnde Inzidenz in Vorpommern-Greifswald: Dies gilt für die Schulen
Zinnowitzer Hotelier wirft MV bewusstes Schüren von Lockdown-Ängsten vor
Freizeittipp

So macht Ostern Spaß: Basteln mit der ganzen Familie
Wochenendwetter

Usedom
Am Wochenende ändert sich am derzeitigen Wettercharakter kaum etwas. Nach vielen Wolken und Frühnebel folgen tagsüber Schneeflocken und es bleibt bedeckt bis bewölkt. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen minus 1 bis plus 6 Grad. Der Wind weht schwach, zeitweise mäßig bis frisch aus Nord bis Nordost.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Verkehrsmeldungen

Autofahrer aufgepasst: Bauarbeiten auf der A 20 zwischen Anklam und Jarmen
Das müssen Sie probiert haben

(Foto: H. Ewert)
(Foto: H. Ewert)
Da die meisten Restaurants auf der Insel gerade geschlossen haben, sind viele Einheimische darauf angewiesen, selbst am Herd etwas schmackhaftes zu kreieren.
Heute gibt es Ratatouille mit Lachs.
Die Zutaten: eine Aubergine, eine Zucchini, eine Paprika, eine Zwiebel, etwas Knoblauch, eine Dose geschälte Tomaten, Tomatenmark, Gemüsebrühe sowie Gewürze wie zum Beispiel Salz, Pfeffer und Kräuter. Nach dem Kleinschneiden und dem Andünsten der Zwiebel wird das Gemüse angebraten. Nach dem Zugeben der geschälten Tomaten sowie dem Tomatenmark, wird alle mit Gemüsebrühe abgelöscht. 15 Minuten sollte das Gemüse geköchelt werden. Tipp: Gemüse sollte nur leicht weich sein. Dazu gibt es Lachs, der im Ofen gegrillt wird. Dazu passt Reis.
Guten Appetit.

Leserfoto der Woche

(Foto: Ute Pühler)
(Foto: Ute Pühler)
Wie romantisch: Unsere Leserin Ute Pühler aus Heringsdorf fotografierte den Thurbruch im Sonnenuntergang.
Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an zinnowitz@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.