OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - Zeichen von Hoffnung und Mut

#39・
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
63

Ausgaben

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters “Usedom - mehr als Sonne & Sand”.
Der verschärfte Lockdown zerrt an den Nerven. Man könnte fast verzweifeln - wenn da nicht diese spannenden und mitfühlenden Geschichten wären, die nichts mit Corona zu tun haben und die dafür sorgen, dass wir Redakteure täglich einen guten Mix in der Berichterstattung hinbekommen. Ganz besonders berührend ist in dieser Woche die erfolgreiche Spendenaktion für die Koserower Großfamilie Burow, die gerade den schwer krebskranken Vater verloren hat. Dank der großen Hilfsbereitschaft in Vorpommern sind 17000 Euro zusammengekommen, und wir konnten der Familie einen fast neuwertigen Ford Galaxy schenken. Wie emotional die Übergabe verlief, lesen Sie hier.
Auch von der “Corona-Front” gibt es gute Neuigkeiten. In den Kommunen wie etwa der Stadt Wolgast oder der Gemeinde Heringsdorf wurden tolle Ideen umgesetzt, mit deren Hilfe die Impfkampagne weiter vorangebracht wird. Das macht Mut und Hoffnung - für die Menschen und für die Überwindung der Pandemie.
Wir haben noch viele weitere Themen in unserem Newsletter für Sie parat - vom Aprikosen-Anbau auf Usedom, einem geretteten Kätzchen und einem neuen Naturcamp auf dem Bauerberg bei Lassan bis hin zur verzaubernden Beleuchtung auf der Koserower Seebrücke. Genügend Lektüre zum Start in den Mai ist damit vorhanden. Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende und viel Spaß beim Lesen!
Ihre Cornelia Meerkatz,
Leiterin der Lokalredaktion Zinnowitz

Mehr als Sonne & Sand

Lassaner Winkel: Hier entsteht ein Naturcamp für Wassersportler
Insel Usedom: Darum baut dieser Investor in Zirchow Mietwohnungen für Familien und Rentner
Insel Usedom: Forderung nach Wiederaufbau der Karniner Brücke erneuert
Sicherheit geht vor: Drehleiter der Heringsdorfer Feuerwehr muss noch mal repariert werden
Pläne für neuen Markt in Koserow: Lebenswerter Ort statt Gewinnmaximierung
Die Stadt Usedom hat endlich eigenen Hafenkran
Ärger im Lassaner Winkel: Lässt das Land Schloss Buggenhagen absaufen?
Coronalage auf Usedom und dem Festland

Sonderimpftag in Ahlbeck auf Usedom: Viel Lob für die Organisation
Tausende Corona-Tests zwischen Wolgast und Ahlbeck 
Wolgaster Hausarzt: Schwestern sind an der Grenze der Belastbarkeit
Viele Hotelzimmer im Sommer auf Usedom noch frei: „Urlauber trauen sich nicht zu buchen“
Blick nach Swinemünde

Achtung Fotofalle: Swinemünde macht mit Kameras Jagd auf Vandalen
Besondere Geschichten

Wahnsinnsüberraschung für Koserower Großfamilie, die krebskranken Vater verloren hat
Usedom: Katze verliert Bein: Wolgaster Verein rettet Tier
Usedom: Warum auf der Ostseeinsel Aprikosen wachsen
Es werde Licht! Koserower Seebrücke erstrahlt im neuen Antlitz 
Freizeittipp

Naturkundliche Entdeckungstour im Bansiner Wald: Wo liegt der Mümmelkensee?
Insel Usedom: Jahresbaumallee bei Korswandt wächst und wächst
Wetter in der Region

Usedom
Samstag und Sonntag sind Wolken und etwas Regen vorhanden. Das Thermometer zeigt in den nächsten Tagen Werte zwischen 6 bis 9 Grad an. Nachts sinken die Werte bis nahe 6 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, aus nordöstlicher Richtung.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Verkehrsmeldungen

Baumaßnahmen zwischen Usedom und Greifswald: Hier wird es dieses Jahr eng
Usedom wie gemalt - Natur pur

Foto: Julia Brandl
Foto: Julia Brandl
Julia Brandl hat bei ihrem jüngsten Waldspaziergang in Jägerhof nahe Wolgast dieses Motiv unter dem Motto “Wie im Märchenwald” festgehalten.
So schmeckt Usedom:

Foto: Max Kirschstein
Foto: Max Kirschstein
Max Kirschstein kreierte in Wolgast “Kirschees Black Chicken Burger” mit schwarzem Burgerbrötchen, Hähnchenbrustfilet, Wildkräutersalat, Ananas, Tomate, Käse, Mayonnaise und Sweet Chili Soße. Für 7,99 Euro kann er bestellt werden unter Tel. 0157/35613952
Leserfoto der Woche

Foto: Ute Pühler
Foto: Ute Pühler
Ute Pühler aus Heringsdorf fing diesen Schnappschuss “Möwen-Paarung” ein. Weil unsere Leserin derzeit nicht im Hotel arbeiten kann, ist die Tierbeobachtung zu ihrem liebsten Hobby geworden.
Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.