Profil anzeigen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - Von Katzen, Köchen und Kaufen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,
einer meiner schönsten Momente in dieser Woche war eine Nachricht aus der Staatskanzlei. Da hieß es, ein Sohn zum 100. Geburtstag seines Vaters ins Pflegeheim Zempin kommen darf. Dafür nimmt er gerne die knapp 800 Kilometer und siebenstündige Autofahrt aus der Nähe von Bonn in Kauf. Und er darf sich nach der Tour auch eine Nacht erholen, obwohl noch immer in MV das Beherbergungsverbot gilt.
Corona und kein Ende. Das Virus bestimmt die Schlagzeilen. Ob es der Ärger um Impftermine ist, die Beschaffung von Schnelltests, Maskenpflicht in den Fußgängerzonen oder Mutationen, die immer weiter auf dem Vormarsch sind. Branchenübergreifend wird die Sorge immer größer, dass der Lockdown weiter anhält. Das Ostergeschäft haben die meisten schon abgeschrieben.
Es gibt aber auch zuversichtliche Menschen, wie beispielsweise eine junge Café-Betreiberin aus dem Usedomer Hinterland, die sagt: Unsere Generation ist in der Lage, sich in solchen Krisen schnell zu verändern.
Verändern wollen sich auch zwei Usedomer Spitzenköche, die der Insel nun den Rücken kehren. Schade. Einer von beiden kann von sich sogar behaupten, vor Jahren Michail Gorbatschow bekocht zu haben.
Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende. Vielleicht leisten Sie sich mal wieder ein Essen außer Haus, was der eine oder andere Gastronom gerade am Wochenende anbietet.
Lokalredakteur

Mehr als Sonne & Sand

Wie eine Usedomer Café-Betreiberin auch im Lockdown ihre Zuversicht nicht verliert
Diese beiden Spitzenköche verlassen die Insel Usedom
Usedom: So wird das Shoppen mit „Click and Meet“ auf der Insel angenommen
Zinnowitzer in Sorge: Sind die massiven Baumfällungen im Küstenwald wirklich nötig?
Wolgaster wollen Markt in Mahlzow Grenzen setzen
Nach Einsturz des Zeltes: Sandskulpturenbauer von Usedom wollen wieder durchstarten
Kitchen Impossible mit Tim Mälzer: Österreicher kocht Usedomer Fischsoljanka nach
Experte: So rasant verbreitet sich die britische Corona-Mutation in Vorpommern-Greifswald
Blick nach Swinemünde

Swinemünde: Keine Gnade für Mörder des behinderten Studenten
Swinemünde: Konkurrenz für die Händlermeile
Video: Dieser Riesenbohrer gräbt jetzt den Swine-Tunnel auf Usedom
Besondere Geschichten

Mann aus Bonn darf auf Usedom übernachten – weil sein Vater 100 wird
Besondere Menschen

Tierschutz auf Usedom: Darum sollten Freigänger-Katzen kastriert werden  
Freizeittipp:

Eine gute Nachricht aus Wolgast!
Endlich: Wolgaster Familientierpark wieder offen
Wochenendwetter

Usedom
Wechselhaftes Wetter bestimmen am Samstag und Sonntag das Tagesgeschehen. Die Werte steigen kaum über bis 8 Grad an, nachts kühlt es sich bis ca. 3 Grad ab. Der Wind weht frisch bis stark aus Süd bis Südwest.
Mehr Infos zum aktuellen Wetter in MV finden Sie hier.
Verkehrsmeldungen

Usedomer Achterland: Diese maroden Kreisstraßen werden 2021 saniert
So schmeckt Usedom

Foto: H. Nitzsche
Foto: H. Nitzsche
Heute gibt es einen Tipp von Jörg Eisenschmidt, Küchenchef im thailändischen Restaurant “Seaside Thaicousine” im Heringsdorfer Steigenberger Hotel. Sein Gericht lautet “Moo manao - Schweinefilet in Koriander-Chili-Knoblauchsoße”.
Das Schweinefilet sollte man in dünne Scheiben schneiden, mit Speisestärke und Salz bestreuen. Zehn Minuten stehen lassen und dann in kochendes Salzwasser etwa eine Minute köcheln lassen und mit Schaumlöffel rausnehmen.
Dann kann es auf dem Teller angerichtet werden, der mit Karotten und Tomate garniert ist. Anschließend rät der Koch, das Ganze mit Chili Koriander Soße zu beträufeln.
Guten Appetit!
Leserfoto der Woche

Foto: Ute Pühler
Foto: Ute Pühler
Im Sturzflug: Unsere Leserin Ute Pühler aus Heringsdorf hat diese Möwe beim Fischfang in der Ostsee festgehalten.
Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an zinnowitz@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.