Profil anzeigen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - New York zu Gast auf Usedom

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters “Usedom - mehr als Sonne & Sand”.
Es ist die Kracher-Nachricht der Woche: Im kommenden Mai gastiert das New York Philharmonic gleich mit drei Konzerten in Peenemünde auf der Insel Usedom. Die Nachricht schlug nicht nur bei Musikbegeisterten ein. Denn für MV ist es ein Jahrhundertereignis – noch dazu mit drei Konzerten des weltberühmten Klangkörpers. Das Interesse ist entsprechend hoch und schon in wenigen Tagen werden die Klassik-Fans wissen, ob sie dabei sein werden. Falls Sie sich um Karten beworben haben, drücke ich fest die Daumen, dass es klappt. Dann haben Sie tatsächlich ein total außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk ergattert.
Außergewöhnlich trifft es auch, was das Wolgaster Kreiskrankenhaus gerade im Zusammenhang mit der Behandlung von Corona-Patienten anbietet: Der Leitung des Hauses ist es gelungen, eine zugelassene neue Antikörpertherapie anzubieten, so dass an Corona Erkrankte mit der Therapie selbst dafür sorgen können, dass es keinen schweren Verlauf gibt.
Wehmütig ging es dieser Tage im Freester Hafen zu, denn einer der bekanntesten Fischkutter aus dem Hafen ist auf seine letzte Fahrt gegangen. Er ist jetzt schon in Ueckermünde, wo er an Land als Museumsschiff liegen soll. Der Eigner des Kutters hat angesichts der immer weitere gehenden Restriktionen für die Fischerei in MV kapituliert. Mit dem Verlust des Kutters geht wieder ein Teil Kulturgut dieser Region verloren.
Es gibt noch viele weitere sehr interessante Geschichten in neuen Newsletter.Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit unserer Lektüre!
Einen schönen 2. Advent und herzliche Grüße,
Ihre Cornelia Meerkatz,
Leiterin der Lokalredaktion Zinnowitz

Mehr als Sonne & Sand

Abschied für immer: Fischkutter „UEK 12“ verlässt Freest
Berühmte Wolgaster Hafenansicht kehrt nach fast 100 Jahren zurück
Zuckerdach und Fenster aus Gelatine: Usedomer Konditor baut Benzer Mühle aus Lebkuchen
Plattenbau Heringsdorf: Hier müssen Mieter bald keine Treppen mehr steigen
Ziwschen Wolgast und Hohendorf: Ziesebrücke hat hohen Sanierungsbedarf
Zempin: Warum treue Dauercamper plötzlich ihre Plätze räumen müssen
Bauleiter: Lassans Breitbandnetz im März fertig
Ex-Staatssekretär Stefan Rudolph wechselt von der Politik in die Wirtschaft
Blick nach Swinemünde

Swinemünde: Bald bessere Zufahrten zu historischen Festungen
Ausbau der Stettiner S-Bahn stockt – gefährdet das Verlängerung der Trasse nach Vorpommern?
Besondere Geschichten

New York Philharmoniker spielen 2022 auf Usedom: „Signal des Friedens und der Freiheit“
Corona-Lage in der Region

Umstrittener Unternehmerball 2021 in Bansin auf Usedom: Gab es Corona-Ansteckungen?
Kreiskrankenhaus Wolgast: So soll neuartige Antikörpertherapie gegen schwere Coronaverläufe schützen
Usedom: Start von 2G plus in Hotels – ungeimpfte Urlauber müssen abreisen
2G-plus-Regel nimmt Usedomer Gastronomen die Lebensgrundlage weg
Neue Testzentren auf Usedom und in Wolgast: Das sind die Standorte
Protest gegen Corona-Maßnahmen in Wolgast: 450 Teilnehmer gingen auf die Straße
Freizeittipp

Lässt keinen Missstand aus: So lief die Premiere des Usedomer Küstenkabaretts
Adventsmarkt in Mölschow unter 2G plus
Wochenendwetter

Usedom
Am 2. Adventswochenende bleibt es bei einer sehr ähnlichen Wetterkonstellation. Die Werte steigen kaum über 3 Grad an, nachts kühlt es sich um den Gefrierpunkt ab. Achtung: Glättegefahr. Der Wind weht stark in Böen stürmisch aus Nordwest bis West. Samstag und Sonntag erfolgt eine Winddrehung auf Ost bis Nordost.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Usedom wie gemalt

(Foto: Julia Brandl)
(Foto: Julia Brandl)
Wo die Ostseewellen trecken an den Strand … Auch im November und Dezember ist Usedom einen Besuch wert. Es gibt Fotomotive in Hülle und Fülle.
Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an zinnowitz@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.