Profil anzeigen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - Neue Gesichter in Schulen und Betrieben

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Liebe Leserinnen und Leser,
diese Woche war für mehr als 370 Kinder auf der Insel Usedom, Wolgast und der näheren Region ganz besonders - die Jungen und Mädchen feierten nämlich ihren ersten Schultag! Ob mit oder ohne Zahnlücke im Mund drückten sie zum ersten Mal in ihrem Leben die Schulbank. Nicht nur die Erstklässler hatten ihren großen Tag - auch die neuen Azubis auf der Insel Usedom wurden in ihren Unternehmen feierlich begrüßt. Doch so mancher Arbeitsplatz blieb in diesen Tag leer. Laut Bundesagentur für Arbeit wurden knapp 400 Ausbildungsplätze im Bezirk Wolgast - zu welcher die Insel Usedom gehört - nicht besetzt. Das liegt aber oft nicht daran, dass die Qualität der Bewerbungen zu niedrig ist. Nein, ganz einfach: es bewirbt sich schließlich niemand mehr, um Restaurantfachmann, Koch oder auch Hotelkaufmann zu werden. Die Arbeitgeber werben mit attraktiven Mitarbeiterwohnungen auf der Insel, gutem Lehrlingsgehalt, Sonderzahlungen und so weiter. Aber scheinbar fruchten all diese Argumente nicht mehr. Beim Blick in die Zukunft wird mir deshalb Angst und Bange. Besonders dramatisch sei die Situation bei den Köchen.
Bis September können sich noch junge Leute bewerben und eine Ausbildung im Gastgewerbe beginnen. Das bleibt nur zu hoffen, denn sonst sehe ich für manche Betriebe Schwarz. Hoffen wir mal, dass es nicht so kommt.

Mehr als Sonne & Sand

Ahlbeck: Fernsehgottesdienst von Usedom soll eine Million Zuschauer erreichen
Vorpommersche Landesbühne beurlaubt Intendant Martin Schneider
Wolgast: Jubiläumsparty auf dem Dampffährschiff „Stralsund“
Bause und Büttner in Hochform: So lief die „Dreigroschenoper“ auf Usedom
Polizeiorchester gibt Benefizkonzert in Wolgast
Elektromeister Janeck: Mein Leben ist Wolgast
Mieses Essen, unfreundliche Menschen? Was Usedomer zur Kritik einer Reisereporterin sagen
Vandalismus auf Heringsdorfer Seebrücke: Das wurde ins Meer geschmissen
Usedom: Unternehmen suchen verzweifelt nach Azubis im Gastgewerbe
Besondere Geschichten

Ückeritz: „Krusi“ geht nach 38 Jahren bei den „Waldgeistern“ in Ruhestand
Freizeittipp

Konzerte, Puppen und Tierparkfest: Das passiert auf Usedom und in Wolgast
Wochenendwetter

Usedom
Der Samstag beginnt freundlich, erst abends ziehen gewittrige Schauer von West nach Ost. Am Sonntag bleibt es unbeständig. Die Maximalwerte erreichen tagsüber 21 bis 23 Grad, nachts bleibts mit Werten um 18 Grad mild. Zum Wochenende hin erfolgt eine Winddrehung auf Südwest, in Schauer- und Gewitternähe stark auffrischend.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Verkehrsmeldungen

Ab 9. August: Grenzübergang Garz bis Mitte Oktober geschlossen
Tempo 15: Dieser Mann reist mit seinem Traktor nach Usedom
Usedom wie gemalt - Natur pur

(Foto: Henrik Nitzsche)
(Foto: Henrik Nitzsche)
Am Wochenende soll es wieder herrlich sommerlich werden. Wer einen richtig schönen Blick auf das Haff erhaschen möchte, sollte abends nach Kamminke fahren. In der Nähe gibt es auch die Möglichkeit, lecker zu essen.
OZ-Sommerquiz: Woche 5 – Maritim

Ein Quiz an der Küste, über die Küste - wir stellen Ihnen 3 Fragen zu maritimen Themen, und Sie haben die Chance auf eins von drei iPad Air (2020) oder 3 x 300€ in bar. Klingt gut? Dann jetzt hier mitmachen!  
OZ+ Sommerquiz 2021: Jetzt Fragen beantworten und jede Woche tolle Preise gewinnen
Leserfoto der Woche

Attraktiver Kleiner Fuchs auf Schmetterlingsflieder (Foto: H. Kuzina)
Attraktiver Kleiner Fuchs auf Schmetterlingsflieder (Foto: H. Kuzina)
Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an zinnowitz@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.