Profil anzeigen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - Ein gläserner Turm für Fahrräder

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters “Usedom - mehr als Sonne & Sand”.
Corona dominiert weiter unser aller Leben und die Berichterstattung in unserer Zeitung. 170 Menschen gingen in dieser Woche in Wolgast wieder auf die Straße, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Die Demonstration, die von 130 Polizisten abgesichert wurde, verlief friedlich. Eine Grenze wurde dagegen mit Aufklebern an den beiden Rathäusern der Stadt Wolgast überschritten, denn dort fanden sich unmissverständliche Morddrohungen. Die Empörung darüber zog sich in der Wolgaster Stadtvertretung durch alle Fraktionen. Jetzt ermittelt der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam.
Doch es gibt auch Grund zur Freude. So bleiben die Wassergebühren des Zweckverbandes Wolgast-Festland im kommenden Jahr stabil. Der GEMA ist es nicht gelungen, den Tierpark abzukassieren. Das Kleinkunstfestival in den Kaiserbädern plant 2022 eine Neuauflage und die Gemeinde Heringsdorf will am Bahnhof einen gläsernen Fahrrad-Parkturm bauen. Und auch der Blick zum polnischen Nachbarn verspricht Spannendes.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit unserer Lektüre!
Einen schönen 4. Advent und herzliche Grüße,
Ihre Cornelia Meerkatz,
Leiterin der Lokalredaktion Zinnowitz

Mehr als Sonne & Sand

Zweckverband baut 2022 in Wolgast an mehreren Stellen
Gebühren für Wasser und Abwasser bleiben in Wolgast stabil
Eigenheime in Freest und Hollendorf sind begehrt: Gibt es noch freie Grundstücke?
Vorpommern-Greifswald: Vodafone installiert neue 5G-Mobilfunkstationen
Solar-Fähre: Darum bekommt Karnin auf Usedom einen neuen Anleger
Spannender Entwurf: Ein kleines Kolosseum für den Sportclub Wolgast
Schlepper „Steppke“ in Wolgast droht Verschrottung: Kann er noch gerettet werden?
Bike-Safe-Tower für Heringsdorf – Glasturm am Bahnhof geplant
Silvester und Weihnachten auf Usedom: Es sind noch Betten frei!
Tragödie auf Usedom: Baulöwe Heinz Meermann tödlich in eigenem Haus verunglückt
Corona-Lage in der Region

Wolgast: 1700 Teilnehmer bei Demo gegen Corona-Auflagen - Polizei mit Großaufgebot
Wegen Corona-Auflagen: Morddrohungen gegen Rathaus-Mitarbeiter in Wolgast
Nach Morddrohungen am Wolgaster Rathaus: Stadtvertretung wirbt für Toleranz und Zusammenhalt
So erschleichen sich Kriminelle rund um Usedom ihr Corona-Impfzertifikat
Blick nach Swinemünde

Feuerwerksverbot in MV: Kommt jetzt der Ansturm auf den Polenmarkt in Swinemünde?
Noch schärfere Regeln treiben Swinemünder in die Impfzentren
Radweg um das Stettiner Haff: neue Abschnitte gebaut
Die besondere Geschichte

So wollte die GEMA den Tierpark Wolgast abzocken
Freizeittipps

Usedomer Kleinkunstfestival startet Pfingsten 2022 mit 14 Gastspielen neu
Kaiserbäder sagen Strandkorb-WM 2022 ab - das ist der Grund
Wochenendwetter

Usedom
Bewölkter Himmel sowie gelegentliche sonnige Abschnitte wechseln sich ab. Lokal und zeitlich auf die Abend- und Nachtstunden eingeschränkt kann leichter Nieselregen auftreten. Die Temperaturen bewegen sich mit 4 bis 7 Grad tageüber und um 3 Grad nachts kaum. Der Wind weht schwach bis mäßig um West bis Nordwest, am Sonntag spürbar aus Nordost auffrischend.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Verkehrsmeldungen

Ex-Bürgermeister von Mellenthin klagt: So gefährlich sind unsere Straßen
Usedom wie gemalt - Natur pur

(Foto: Dietmar Pühler)
(Foto: Dietmar Pühler)
Wir hatten heute nach langer grauer Zeit mal wieder die Gelegenheit, einen Sonnenuntergang zu erleben. In Heringsdorf-Neuhof kann man in den Wintermonaten die Sonne malerisch über dem Gothensee untergehen sehen. Während vorn die Sonne versank, stand hinter uns schon der zunehmende Mond am Himmel.” Das schreibt unser Leser und freier Mitarbeiter Dietmar Pühler zu seinem Foto.
Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an zinnowitz@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.