Profil anzeigen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - Alte Marken neu belebt

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters „Usedom - mehr als Sonne & Sand“.
Das Wochenende soll regnerisch werden. Da braucht es gute Nachrichten. Schauen Sie in diesen Newsletter und Sie werden merken, dass es neben Corona doch noch ganz viele positive Meldungen und Geschichten gibt, die gute Laune machen und positive Gefühle wecken. Eine dieser wunderbaren Geschichten ist die Tatsache, dass der beliebte Tutower Senf künftig unter dem Namen Pommernsenf nach der Originalrezeptur wieder hergestellt wird.
Und etwas ganz Besonderes passiert gerade in Wolgast. Dort ersteht das berühmte Schloss der Pommernherzöge wieder auf – wenn auch nur digital. Aber bisher hatte doch kaum jemand eine Vorstellung, wie dieses Schloss wirklich aussah. Jetzt kann jedermann schauen und schon bald sogar durch die Räume wandeln.
Neben positiven Gefühlen ist es aber wichtig, dass Sie rein gesundheitlich gesehen hoffentlich negativ getestet bleiben. Wolgast machte den Anfang mit einem kostenlosen Testzentrum, es folgte nun auch Ahlbeck. Die kostenlosen Tests sind zwar immer nur eine Momentaufnahme, dennoch werden sie hervorragend von der Bevölkerung angenommen.
Zudem bietet beispielsweise das Wolgaster Team auch für Unternehmen die Möglichkeit, Firmen komplett zu testen. Auch da gibt es schon erste lobende Rückmeldungen. Das zeigt: Wir lassen uns nicht unterkriegen vom Virus und mancher Entscheidung der Politiker dazu!
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und Freude an unserem Newsletter. Bleiben Sie uns gewogen!
Ihre Cornelia Meerkatz

Mehr als Sonne & Sand

Er ist wieder da: Tutower Senf wird jetzt auf Usedom hergestellt
Tierische Sensation in Vorpommern: Kuh bringt Drillinge zur Welt
Rankwitzer Heimatstube: Frühjahrsputz nach großer Sanierung
Usedomer Kurverwaltungen investieren in kleine und große Projekte
Trotz Corona: Hamburger Restaurantschiff „Princess“ kommt nach Usedom
Kann sich Wolgast Förderungen privater Haussanierungen leisten?
Zu hohe Kosten: Kunststoff statt Holz für Deutschlands älteste Seebrücke in Ahlbeck?
Zempiner Fischer: „Es geht nur noch ums blanke Durchhalten“
Kostenloses Corona-Testzentrum in Wolgast eröffnet: So funktioniert es
Insel Usedom: Härterer Lockdown ist für Hoteliers „richtiger Schock“
Trotz hoher Inzidenz: Keine weiteren Maßnahmen in Vorpommern-Greifswald
Wolgaster (86) überlebt schwere Corona-Infektion: „Ich kann wieder allein laufen“
Ahlbeck: Tests für Einheimische und Berufspendler jetzt auch kostenlos
Blick nach Swinemünde

Erneuter Lockdown in Polen: Unternehmer in Swinemünde geschockt
Usedom: Bürgerinitiative erzielt Erfolg gegen geplanten Containerterminal in Swinemünde
Besondere Geschichten

Die Stadt Wolgast lässt ihr Herzogschloss auferstehen
Freizeittipp

(Foto: C. Meerkatz)
(Foto: C. Meerkatz)
Seit dem Herbst 2020 ist das Wasserschloss in Quilow, idyllisch gelegen zwischen Gützkow und Ziethen, wieder eine Augenweide. Das Renaissanceschloss, das Eigentum der Stiftung Kulturerbe ist, wurde zuvor für etwa 4,9 Millionen Euro aufwendig instandgesetzt, wobei die Europäische Union rund 90 Prozent der Mittel beisteuerte. Die Besucher der Anlage erwartet ein interessantes Objekt mit weitgehend originärer Bausubstanz und ein Baudenkmal von nationalem Wert.
Wochenendwetter

Usedom
Am Samstag und Sonntag ist es etwas freundlicher. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 7 bis 10 Grad. Am Sonntag leichter Temperaturrückgang. Der Wind weht mäßig bis frisch - zum Wochenende hin erfolgt eine Winddrehung aus Südwest.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Verkehrsmeldungen

Usedom: Ab April Bauarbeiten an der Zecheriner Brücke geplant
Usedom wie gemalt

( Foto: Matthias Gründling)
( Foto: Matthias Gründling)
Wer aufmerksam durch die Wälder auf Usedom oder dem Festland geht, kann schon die ersten Anemonen entdecken. Bald wird der Waldboden an vielen Stellen damit übersät sein.
So schmeckt Usedom

(Foto: C. Meerkatz)
(Foto: C. Meerkatz)
Ostern naht - was liegt also näher, als sich einmal im Herstellen von leckeren Eierlikör zu versuchen. Hier kommt das Rezept. Eierlikör selber machen - Zutaten für ca. 1 Liter
  • 8 frische Eigelb (Gr. M)
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Dose (340 ml) Kondensmilch (7,5 % Fett)
  • ¼ l weißer Rum
Eierlikör selber machen - so geht’s Schritt für Schritt
  1. Für den Eierlikör die Eigelbe und den Vanillezucker in einer Metallschüssel verrühren.
  2. Nach und nach Puderzucker, Kondensmilch und Rum unterrühren.
  3. Die Eierlikörmasse mit den Schneebesen des Rührgerätes über dem heißen Wasserbad ca. 6 Minuten dickcremig aufschlagen.
  4. Den Eierlikör mithilfe eines Trichters in weite Flaschen füllen.
 
Haltbarkeit und Lagerung
Selbst gemachten Eierlikör solltest du im Kühlschrank aufbewahren - gut verschlossen ist er dann bis zu 6 Monate haltbar.
Falls es nicht klappt mit dem Selbermachen, empfehlen wir einen Besuch im Hofladen von Simone Labahn in Groß Ernsthof. Ihr Eierlikör wird ganz sicher Ihre Zustimmung finden.

Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer Usedomer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.