Profil anzeigen

OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand - Eine wunderbar musikalische Insel

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser, herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters „U
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & SandOZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
OZ-USEDOM - Mehr als Sonne & Sand
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,
herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres Newsletters „Usedom - mehr als Sonne & Sand“.
Eine Insel voller Musik, so ist gegenwärtig Usedom zu erleben. Das Usedomer Musikfestival mit Norwegen als Partnerland findet zwar wegen der Corona-Pandemie in einem anderen Rahmen als ursprünglich geplant statt, aber der Hunger der Menschen nach Kultur, nach Musik ist groß. Denn die vorgesehenen rund 30 Konzerte sind schon fast alle ausverkauft.
Aufsehenerregend war das Sonderkonzert des Baltic Sea Philharmonic in Peenemünde anlässlich des 30. Jahrestages der Deutschen Einheit. Kaum dass der letzte Ton verklungen war, gab es Standing Ovations des Publikums.
Zu bieten haben wir auch berührende Tiergeschichten. Die Hauptrollen besetzen dabei ein Igel, eine Möwe und ganz mutige Hunde. Welche Bedeutung dem Wald auf der Insel zukommt und warum wir gleich zwei Rezepte mitliefern, erfahren Sie hier ebenfalls.
Und dann sind da noch die Männer und Frauen mit den strammen Waden, die binnen 14 Stunden von Zinnowitz nach Swinemünde und zurück marschieren wollen. Macht genau 58 Kilometer. Da zieh ich glatt den Hut und wünsche allen, dass sie gesund ins Ziel kommen.
Wir hoffen, dass auch diesmal für Sie viel Lesestoff dabei ist. 
Herzliche Grüße,
Leiterin der Lokalredaktion Zinnowitz

Mehr als Sonne & Sand

Wir haben in der zurückliegenden Woche viele außergewöhnliche Menschen vorgestellt. Neben Buchhändlerin Ute Henze gehören dazu die überaus begabte Musikschülerin Lena Bade, die Anna von der Vorpommerschen Landesbühne Anklam und die Meyers aus Weimar. Ihre Geschichten lesen Sie hier: 
Neue Pläne: Wolgaster Buchhändlerin Ute Henze hört auf
Wolgaster Kantorin begeistert: Lena spielt alle an die Wand
Sie ist an der Vorpommerschen Landesbühne die Anna für alles
Treue Urlauber: Dieses Ehepaar kommt seit 45 Jahren nach Ückeritz
Musik an allen Ecken

In diesen Tagen klingt es an vielen Orten auf der Insel Usedom, denn trotz Corona kann das Usedomer Musikfestival stattfinden, wenn auch anders als geplant. Viel Improvisationstalent ist notwendig, um immer aktuell reagieren zu können. Dennoch sind die Konzerte oftmals atemberaubend.
Usedomer Musikfestival: Sonderkonzert 30 Jahre Deutsche Einheit mit Baltic Sea Philharmonic
Wegen Corona: Eröffnungskonzert des Usedomer Festivals neu arrangiert
Rocken Ben Zucker und Lea 2021 den Heringsdorfer Sportplatz?
Kreismusikschule Wolgast: „Uns fehlt das öffentliche Spielen“
Tierisch gut

Jenny vom Tierhof Labömitz hat Haustiere, bei denen man das Staunen bekommt. Und die Rettungshundestaffel hat mit einem besonderen Einsatz auf sich aufmerksam gemacht.
Bei ihr haben Igeldame „Axel“ und Buchfink „Einstein“ ein Heim in Welzin gefunden
Familie aus dem Harz dankt nach Vermisstenfall auf Usedom
Eine Möwe, die einen Fisch fängt und ihn dann nach und nach verspeist, das sieht man oft, wenn man am Wolgaster Hafen spazieren geht. Ein etwas seltenes Bild bot sich dieser Tage den Beobachtern während des täglichen Brückenzuges. Eine junge Möwe hatte dort einen Barsch im Schnabel. Allerdings schien sie ein wenig Bedenken zu haben, dass ihr der Leckerbissen durch die ebenfalls hungrigen Artgenossen weggeschnappt werden könnte. Kurzerhand schluckte sie, zum Staunen der anwesenden Menschen, den Happen kurzerhand und in einem Stück hinunter. Na dann… Wohl bekomm’s!
(Foto: Tilo Wallrodt)
(Foto: Tilo Wallrodt)
Zauberhaft schön

Bäderarchitekturwoche auf Usedom: Villen werden zum Strahlen gebracht
Noch mehr spannende Geschichten

Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler tritt in die CDU ein
Erstes Rapsöl aus der Usedomer Inselmühle – das wird als nächstes hergestellt
Zinnowitzer Familienhotel sorgt mit Luftreinigungsgeräten für Schutz der Urlauber
Stadt Usedom erwartet im Oktober erstes Flusskreuzfahrtschiff
Lassaner peilen ihr 750-jähriges Stadtjubiläum an
Hier soll die neue Fahrradstraße der Gemeinde Heringsdorf verlaufen
Blick nach Swinemünde

Kann Swinemündes neue Ortsumgehung Staus vermeiden?
Ausblick auf das Wochenende

58-Kilometer-Marsch auf Usedom: „Das ist vor allem eine mentale Sache“
Region Usedom: Ein Wochenende für Kunst- und Naturliebhaber
(Foto: Maren Evers)
(Foto: Maren Evers)
Rezepte von Karin Lehmann zum Waldtag
Fichtenspitzensirup: Mit den leuchtend grünen Spitzen der Nadelbäume schmecken sie zubereitet nicht nur gut, sondern sie sind auch sehr gesund, denn die Tannenspitzen enthalten viel Vitamin C, Mineralstoffe, ätherische Öle und Harze. Zubereitung des Sirups für etwa 500 ml: 250 ml Wasser, 250 ml Honig, eine Handvoll Fichtenspitzen sowie ein Schraubglas.
Triebspitzen in ein Schraubglas geben und mit Wasser übergießen. Das Ganze an einem warmen Platz vier Tage ziehen lassen. Dabei zwei- bis dreimal täglich schütteln, damit sich kein Schimmel bildet. Wenn das Wasser gut durchgezogen ist, kann mit der Zubereitung des Sirups begonnen werden:  Wasser samt Spitzen in einem Topf zum Kochen bringen und für 10 Minuten köcheln lassen. Schraubglas und Deckel auskochen, um es keimfrei zu machen. Triebspitzen abseien und die Flüssigkeit in das Schraubglas gießen. Mit Honig ausfüllen, gut verrühren und das Glas schließen. Dank des hohen Zuckeranteils im Honig, ist der Sirup etwa ein Jahr haltbar. Bitte im Kühlschrank lagern.
Buchenlikör:  2 Handvoll junge, frische Blätter, die vorher gut gereinigt und angestoßen (stark zerkleinert) wurden in eine Flasche Wodka geben.14 Tage stehen lassen, ab und an schütteln. Nach 14 Tagen 250 Gramm Zucker in ein viertel Glas Wasser geben und diesen sich auflösen lassen. Den Wodka mit den Blättern durch ein Sieb geben und anschließend das Zuckerwasser hinzugeben. Ein solcher Likör hilft in den Schlaf, wenn man abends ein Glas davon trinkt
Wochenendwetter

Usedom
Es gibt Frühnebel und Dunst, später Sonne und Wolken sowie Temperaturen zwischen 16 bis 19 Grad am Tag. Nachts kühlt es sich mit Werten um 12 Grad nur wenig ab. Zum Wochenende schwacher bis mäßiger Wind um Ost bis Südost.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Usedom wie gemalt - Natur pur

(Foto: Matthias Gründling)
(Foto: Matthias Gründling)
Das müssen Sie probiert haben

Ben Arnold aus dem Wolgaster Restaurant Onkel Ben’s empfiehlt „Jägerschnitzel nach DDR-Art mit Schulsoße“.
Für den heute 37-Jährigen war es immer ein Lieblingsessen. Auch bei ihm im Restaurant geht das DDR-Jägerschnitzel mit Nudeln als Dauerbrenner über den Tresen. Onkel Ben’s hat von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 15.30 Uhr geöffnet. Am Wochenende kümmert sich der Familienbetrieb dann um den Betrieb seiner Familie, wie Arnold sagt.
Und er weiß: „Alte Gerichte bedürfen keiner Perfektion mehr“, findet er. In seiner Schulsoße sind daher ordentlich Wurststücke und auch eine gehörige Portion Zucker. Das Jägerschnitzel darf nicht zu klein sein und muss richtig paniert werden. Und sieht das Gericht auf dem Teller nicht lecker aus? Guten Appetit!

(Foto: C. Meerkatz)
(Foto: C. Meerkatz)
(Foto: C. Meerkatz)
(Foto: C. Meerkatz)
Für noch mehr Infos rund um Usedom

Schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.